Archiv für den Monat: November 2015

Die perfekte Spur

Kaum fallen die Temperaturen unter den Nullpunkt, wird aus Regen Schnee. Und so wie der frühe Vogel den Wurm fängt, so zieht der frühe Läufer die erste Spur durch den frischen Schnee. Wie ich gestern. Sicher hätte ich ohne Schuhe einen anderen Abdruck erzeugt, aber auch mit meinen Sole Runners sahen die Schritte im Schnee eher nach Füßen aus als nach Schuhen. Man konnte die Zehen erkennen und das Gewölbe war ausgespart. Jetzt wurde ich neugierig: was kann man an einer Spur im Schnee alles erkennen?

Die perfekte Spur weiterlesen

Eins mit der Welt

Heerscharen von Meditierenden streben diesen seligen Zustand an: die Einheit mit der Welt, besser mit dem ganzen Universum, oder gleich mit dem höchsten Wesen. Heute weiß man – der Hirnforschung sei dank – dass diese Wahrnehmung keine Einbildung ist (das war den Meditierenden aber schon immer egal) und was das Besondere an diesem Zustand ist. Das macht ihn nicht schlechter, schon gar nicht wird er dadurch entzaubert. Vielleicht aber steht schon die Pharma-Industrie in den Startlöchern, um den Willigen die Erleuchtung per Pille ins Hirn zu drücken, wer weiß?

Wir Läufer erleben auch ohne pharmakologische Unterstützung manchmal so was wie „Erleuchtung light“ (klingt fast wie „Weißer Schimmel“, nicht wahr?), wenn wir uns mühelos bewegen. Und wir Barfuß-Läufer setzen noch eins drauf…

Eins mit der Welt weiterlesen