Was gibt es noch zum Thema Barfuß-Laufen?

weiter_wegÜberall auf der Welt entdecken Menschen inmitten einer entwickelten Zivilisation die Vorzüge der Barfüßigkeit. In diesem Abschnitt habe ich meine Quellen und auch die mir bekannten weiterführenden Informationen mit jeweils einem kurzen Kommentar aufgelistet.

Quellen

Den Stein ins Rollen gebracht hat bei mir das Buch „Born to Run“ von Christopher McDougall. Hier ist seine Website www.chrismcdougall.com.

Als ich dann schon begonnen hatte, in den Huaraches (minimalistische Laufsandalen) der in „Born to Run“ beschriebenen Tarahumara Indianer zu laufen, gab mir ein Freund einen guten Buchtipp: Michael Sandler und Jessica Lee: „Barefoot Running“
Hier ist ihre Website www.runbare.com

Der Barfuß-Läufer Barefoot-Ted aus „Born to Run“ hat seine eigene Website www.barefootted.com, über die ich auch zu meinen ersten Huaraches kam (die weiteren Modelle habe ich dann selbst gebaut).

Ein anderes Urgestein US-amerikanischer Barfußläufer ist Ken Bob Saxton: er kam zum Barfuß-Laufen, weil er in Schuhen immer Blasen bekam. Seine Website barefootrunning.com wurde zwar schon öfter überarbeitet, ist aber immer noch liebevoll chaotisch vollgepfropft mit allen möglichen verwandten Themen.

Barfuß-Läufer aus vielen Ländern sind Miglied bei der BAREFOOT RUNNERS SOCIETY. Website: www.thebarefootrunners.org
In Deutschland und Österreich gibt es einen lokalen Ableger: www.thebarefootrunners.org/social-forums/germany-austria.60.

Meine eigene Geschichte gibt es in Kurzfassung im Zeitstrahl meines früheren Blogs, Reflektionen.de
Den ersten Lauf ganz ohne Schuhe habe ich am 28.07.2011 zurückgelegt und hier beschrieben.

Weiterführend

In der Wikipedia findet sich ein Artikel zur Barfüßigkeit: de.wikipedia.org/wiki/Barfüßigkeit, der nicht nur die großen Barfuß-Läufer Abebe Bikila (Marathon-Olympiasieg und Weltrekord in Rom 1960) und Zola Budd (Weltrekorde über 3000 und 5000m) erwähnt, sondern auch auf religiöse und kulturelle Aspekte der Barfüßigkeit eingeht.

Beiträge in diesem Blog

Zwar befassen sich fast alle Beiträge auf die eine oder andere Weise mit dem Laufen ohne Schuhe, aber nur wenige eignen sich wegen ihrer grundlegenden Bedeutung für dieses Barfuß-Lauf-Tutorial.

Sprüche für Barfüßler – schlagfertig machts noch mehr Spaß

Den Grund begreifen – die Zehen an der Bewegung beteiligen

Faszi(e)nation Laufen – wir lassen die Sehnen für uns arbeiten

Aufgabenverteilung – welcher Körperteil bekommt welche Aufgabe beim Laufen?

Unermüdliche Füße – bei langen Läufen halten die Füße am längsten durch