Wie trainieren wir unsere Füße?

noppenkissenDieser Teil des Tutorials beschreibt die Übungen, mit denen wir unsere Füße in perfekte Laufwerkzeuge verwandeln. Die meisten Übungen erfolgen beim Laufen.

Wer Angst vor Trockenübungen hat, die erst nach Wochen beim ersten Lauf angewendet werden, darf unbesorgt sein: wir fangen zwar behutsam, aber gleich richtig an.

Welche Voraussetzungen brauchen wir?

Wenn man nach langen Jahren des Schuh-Laufens beginnt, seine Füße so einzusetzen, wie es die Natur vorgesehen hat, sollte man berücksichtigen, dass der Start dieser Umstellung umso besser gelingt, je mehr man sie zu einer Herzensangelegenheit macht: mit Neugier, Motivation, aber auch mit vorbeugenden Maßnahmen wie einer Tetanus-Impfung.

Lies hier ausführlich über die Details zur Vorbereitung

Was beachten wir bei unseren Trainingseinheiten?

Trainingseinheiten sollten gelingen. Dies umso mehr, je ungewohnter sie sind. Wer mit dem Barfuß-Laufen beginnt, verlässt seine gewohnten Pfade und betritt Neuland, zumindest was das intensive Gefühl der Bodenwahrnehmung betrifft. Wichtig ist, langsam zu beginnen, sein Terrain sorgfältig auszuwählen und auch auf eine schnelle Rückkehrmöglichkeit nach Hause zu achten.

Mehr dazu

Kontinuierliche Anpassung an Fußbelastung (Speed), Bodenstruktur, Streckenlänge

Natürlich könnte man das Barfuß-Laufen auch „mit der Brechstange“ erlernen: einfach loslegen, bis man sich verletzt hat, pausieren bis alles ausgeheilt ist und dann weiter „volle Kanne“. Nein, das kann ich gar nicht empfehlen. Besser ist es, sich die Zeit zur Anpassung zu nehmen und die Erfahrung anderer Umsteiger zu nutzen. Also: den Speed langsam erhöhen, die Bodenbeschaffenheit von easy zu heavy steigern und auch die Länge der Trainingseinheiten dem jeweiligen Fortschritt anpassen!
Ein eigener Abschnitt befasst sich mit dem Barfuß-Laufen bei Kälte.

Alle Einzelheiten

Wie entwickeln wir die beste Lauftechnik?

Laufstil / Lauftechnik ist ein großes Thema in der Läufergemeinde. Bedenkt man, wie stark die Lauftechnik durch das Tragen von Schuhen beeinflusst wird (Fersenlauf ist ohne Schuhe gar nicht möglich), kommt man schnell zu dem Schluss, dass sich ohne Schuhe sehr schnell und fast von selbst eine ganz natürliche Lauftechnik einstellt.

Aspekte einer guten Barfuß-Technik

Umgang mit Verletzungen

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen können kleinere und schlimmstenfalls auch mal größere Wehwehchen auftreten, sei es, dass man bei noch nicht hinreichend robuster Sohle in einen spitzen oder scharfen Gegenstand getreten ist oder seine Muskulatur überlastet hat.

Hier steht alles Nähere im Umgang mit Verletzungen

Pflege der Füße

Der Barfuß-Läufer läuft auf dem selben Untergrund wie der Schuh-Läufer. Er kommt dabei mit allem in Berührung, von dem sich der Schuh-Läufer mit Hilfe seiner Schuhe fernhält. Viele Schuh-Benutzer pflegen ihre Schuhe, damit sie länger halten oder besser riechen. Muss der Barfuß-Läufer seine Füße ebenfalls pflegen?

Lies hier meine Tipps zur Pflege der Füße

Weiter zu: Welche Voraussetzungen brauchen wir?