Glückspilze

Herbstzeit ist Pilzzeit. Nicht, dass die wundersamen Geschöpfe nur im Herbst zum Leben erwachen; nein, denn das Myzel ist ganzjährig aktiv. Was man im Herbst überall sieht, sind die Fruchtkörper der Pilze, die wir aber auch Pilze nennen.

Für uns Menschen können Pilze etwas ganz Wunderbares sein: der Feinschmecker kitzelt seine Geruchs- und Geschmacksrezeptoren mit dem reichen Aroma und Geschmack der Pilze. Der erlebnisreisende Psychedeliker lässt seine Serotonin-Rezeptoren durch Magic Mushrooms erregen. Der Läufer…

Ja, was hat eigentlich der Läufer von den Pilzen?

Natürlich die Optik! Die grandiose Vielfalt der Erscheinungen, mit denen uns die Pilze begegnen, voausgesetzt wir laufen nicht nur im U-Bahn-Tunnel unsere Runden.

So wie ich mich freue, wenn ich – wie heute wieder mehrfach erlebt – die Gänse mit ihrem warmen, hohen Gurren in ihren großen Verbänden ziehen sehe, so geht mir auch das Herz auf, wenn ich im Herbst überall in der Natur die Pilzköpfchen aus dem Boden wachsen sehe. Ab und zu werde ich auch von einem riesigen Exemplar überrascht, das entweder sehr schnell gewachsen ist oder an einer Stelle lebt, die ich nie beachtet habe.

Ein solches Exemplar sah ich kürzlich auf dem Gelände einer Transportservice-Firma. Dieser wunderschöne Pilz hat einen Durchmesser von ca. 40 cm.

pilz_01

pilz_02Das nächste Exemplar, ein Baumpilz, fasziniert durch seine ungezählten scheibenförmigen Hüte, die am Baumstamm kleben. Ein bißchen sieht er aus wie eine Leiter, auf der man am Baum hochklettern kann.

Wenn ich den Baum richtig erkannt habe, ist es eine Esche, in deren Holz das Myzel residiert.

Möglicherweise ist der Baum durch den Pilz geschädigt; eine der wichtigen Funktionen der Pilze ist ja die Zersetzung von Holz, damit es als Nährstoff wieder in den Kreislauf eintritt. Ab und zu erwischt es statt totem Holz leider einen lebendigen Baum, was aber der optischen Anmutung keinen Abbruch tut.

Mein letztes Bild zeigt einen großen Pilz am Fuße des selben Baums; der Pilz sieht aus, als würde seine Oberseite aus Kakaopulver bestehen.

pilz_03

Es lohnt sich, beim Laufen ab und zu einen Blick in die Natur zu werfen und sich über die Vielfalt an Formen, Farben und Strukturen zu freuen. Und schon werden Pilze – auch ohne bewusstseinsverändernde Wirkung – zu Glückspilzen.