Schlagwort-Archive: Nase

Eins mit der Welt

Heerscharen von Meditierenden streben diesen seligen Zustand an: die Einheit mit der Welt, besser mit dem ganzen Universum, oder gleich mit dem höchsten Wesen. Heute weiß man – der Hirnforschung sei dank – dass diese Wahrnehmung keine Einbildung ist (das war den Meditierenden aber schon immer egal) und was das Besondere an diesem Zustand ist. Das macht ihn nicht schlechter, schon gar nicht wird er dadurch entzaubert. Vielleicht aber steht schon die Pharma-Industrie in den Startlöchern, um den Willigen die Erleuchtung per Pille ins Hirn zu drücken, wer weiß?

Wir Läufer erleben auch ohne pharmakologische Unterstützung manchmal so was wie „Erleuchtung light“ (klingt fast wie „Weißer Schimmel“, nicht wahr?), wenn wir uns mühelos bewegen. Und wir Barfuß-Läufer setzen noch eins drauf…

Eins mit der Welt weiterlesen

Danke für diesen einmaligen Tag!

Mein erster Barfuß-Marathon. Das Gefühl auf der Strecke war so locker und frei. Ich bin ohne Uhr gelaufen. Erst nach der Halbmarathon-Marke habe ich stärker auf die Kilometerschilder geachtet. Habe nur durch die Nase geatmet, außer beim Gespräch mit anderen Läufern. Bin zum Trinken stehen geblieben, weil ich – bei aller Aufregung vor dem Start – den Lauf genießen wollte. Und ich habe ihn genossen.

Danke für diesen einmaligen Tag! weiterlesen

Feine Nasen

Ein paar Gedanken zur Nasenatmung. Aber zuerst ein wirklich alter Witz zum Thema:

Als im Naturkunde-Unterricht die Körperfunktionen besprochen werden und Fritzchen erfährt, dass die Füße laufen und die Nase riecht, meldet er sich empört: „Bei meinem Vater ist das umgekehrt!“.

Fritzchens Vater hat also eine Erkältung und trägt meistens Schuhe. Der Zusammenhang zwischen Schuhen und Käsefüßen ist offensichtlich und wird selbst vom härtesten Schuhfreak nicht geleugnet. Nicht ganz so offensichtlich ist der Zusammenhang zwischen der laufenden Nase und den Schuhen.

Feine Nasen weiterlesen