Schlagwort-Archive: Schnee

Auf Schnails zum alten König

Im Taunus liegt noch Schnee. Zwar hat es schon lange nicht mehr geschneit, aber dank der dauerhaft niedrigen Temperaturen hat sich eine schöne Schneedecke erhalten. Sie ist umso schöner, je weniger der Schnee festgetreten und glattgeschrubbt ist. Also eher auf Trails als auf den breiten Hauptwegen.

Vor einigen Tagen habe ich in einer meiner Kruschelschubladen ein kleines altes Outdoor-Navi gefunden. Ich hatte mir vorgenommen, es zu verkaufen und wollte nur nochmal testen, ob es noch geht. Beim Test war ich überrascht, was das kleine Kerlchen alles kann und habe beschlossen, es vorerst zu behalten.

Schnee + Trails + Outdoor-Navi = ?

Auf Schnails zum alten König weiterlesen

Salzstreuer im Einsatz

Autsch!

Wer ein Labor betreibt und darin gewisse Experimente vornimmt, ist gut beraten, deren Risiko sorgfältig zu kalkulieren, damit im Problemfall kein größerer Schaden eintritt.

In meinen letzten Beiträgen zum Thema „Laufen bei Kälte“ habe ich gute Erfahrungen damit gemacht, mich immer weiter in die tiefen Temperaturen vorzuwagen. Bei meinem ca. einstündigen Lauf am Neujahrstag bei -5 Grad sah es so aus, als würde ich die Grenze ein weiteres Mal verschieben können, bis…

Autsch! weiterlesen

Auf der Eisbahn

Für 7,- € kommt man in der Hauptsaison als Erwachsener in die Eissporthalle Frankfurt. 9000 m2 spiegelglatte Fläche. Braucht man noch Schlittschuhe, kostet das 4,50 €. Das ist nicht viel Geld, wenn man sich dafür den ganzen Tag lang auf rutschigem Grund vergnügen will.

Heute morgen bekam ich das Vergnügen noch günstiger: es hatte – bei Minusgraden am Boden – von gestern abend an geregnet. Im Verkehrsfunk wurde vor Blitzeis gewarnt.
Und tatsächlich: nur der langsam und vorsichtig auf absolut ebener Fläche aufgesetzte Fuß rutschte nicht weg. Im Vergleich zur Eissporthalle war die glatte Fläche ungleich größer: die gesamte Gegend war spiegelglatt, bis auf die salzstrotzenden Straßen.
In der Eissporthalle lässt man sich auf Kufen über ebenen, waagerechten Boden gleiten; hier waren die ebenen Stellen die Ausnahme, und außerdem hatten alle Wege irgendeine Art von leichter bis mittelschwerer Neigung.

Nur das Hirn eines Vollidioten kann bei diesen Verhältnissen auf die Idee kommen, laufen zu gehen.

Auf der Eisbahn weiterlesen

Die perfekte Spur

Kaum fallen die Temperaturen unter den Nullpunkt, wird aus Regen Schnee. Und so wie der frühe Vogel den Wurm fängt, so zieht der frühe Läufer die erste Spur durch den frischen Schnee. Wie ich gestern. Sicher hätte ich ohne Schuhe einen anderen Abdruck erzeugt, aber auch mit meinen Sole Runners sahen die Schritte im Schnee eher nach Füßen aus als nach Schuhen. Man konnte die Zehen erkennen und das Gewölbe war ausgespart. Jetzt wurde ich neugierig: was kann man an einer Spur im Schnee alles erkennen?

Die perfekte Spur weiterlesen